Die monatliche Abendmusik im November

Von | 26. Oktober 2022

Die monatliche Abendmusik im November steht im Zeichen Josef Rheinbergers (1839-1901). Das Beitragsbild zeigt ihn in seinen späteren Jahren. Lange habe ich’s aufgeschoben, nun kommt sie doch noch: Seine groß angelegte Sonate in C-Dur, op. 165. In der Reihe seiner insgesamt zwanzig Sonaten für die Orgel ist es die vierzehnte.

Rheinberger, op. 165, Beginn des 1. Satzes. Quelle: IMSLP

Das Werk ist dreisätzig: Der Kopfsatz ist in einer komplexen Form zwischen Sonate und Fuge gebaut, den Schluß bildet die einzige Toccata in seinem Orgelsonaten-Oevre. In der Mitte steht eines der Charakterstücke, die im 19. Jahrhundert beliebt waren und für alle denkbaren Besetzungen entstanden sind.

Unsere Novembermusik wird als Dialogkonzert stattfinden: Deniz Yüksel und ich erzählen über den Menschen Rheinberger und seine Musik, über die Ideen hinter den Noten, über die Lebensumstände, in denen er 1890 gearbeitet hat.

Deniz und ich beginnen, wie immer, um 19:00 Uhr in der Kreuzkirche, Kronenweg 67. Eintritt ist, ebenfalls wie gewohnt, frei. Die Sammlung im Korb geht in die kirchenmusikalische Arbeit, konkret in die Finanzierung der noch in diesem Jahr anstehenden Chorprojekte und des Weihnachtskonzertes zwischen den Jahren.

Thomas Jung