Autor-Archive: steffens

Jubelkonfirmation in der Kreuzkirche an Erntedank

Am 03.10., dem Erntedankfest, lädt die Ev. Kirchengemeinde Wesseling um 9.30 Uhr zur Feier aller Jubelkonfirmationen im Pfarrbezirk Wesseling in die Kreuzkirche, Kronenweg 67, zu einem feierlichen Gottesdienst ein. Wenn auch Sie vor 25, 50, 60, 65, 70 oder sogar 80 Jahren konfirmiert wurden und mitfeiern wollen, melden Sie sich bitte rechtzeitig im Gemeindebüro unter der Nummer 02236/ 495 80 oder bei Pfarrerin Laura Kadur oder Pfarrer Rüdiger Penczek an. Alle Wesselinger Einwohner, die eine Silber- oder Goldkonfirmation feiern, erhalten automatisch ein Einladungsschreiben per Post. Bitte geben Sie den Termin weiter an Ihre Freunde und Bekannte, die verzogen sind, und die die Gemeinde auf diesem Wege nicht erreichen kann.

# 6 Infos aus dem Presbyterium

Aufnahme von Präsenzveranstaltungen

Das Presbyterium hat die Wiederaufnahme von Treffen in Präsenz zugestimmt. In Anlehnung an den im März 2021 beschlossenen Corona-Fahrplan und in Übereinstimmung mit der rechtlichen Situation der CoronaSchVO des Landes NRW können seit dem 14.06.2021 wieder präsentische Veranstaltungen in unserer Gemeinde stattfinden. Diese finden unter besonderen Vorkehrungen der bekannten AHA-Regeln und ggfs. mit begrenzter Personenzahl statt.

Hierzu gibt es ein Merkblatt für die Gruppenleiter. Zudem steht Ihnen der Baukirchmeister Henning Stachel per E-mail für Fragen unter henning.stachel@ekir.de zur Verfügung.


Der Grundsatz „Wir bleiben zuhause“ war das wesentliche Instrument im Kampf gegen die Pandemie und rettete täglich Menschenleben. Das Presbyterium hat es lange Zeit für ein falsches Zeichen gehalten allgemeine Gottesdienste und Veranstaltungen in Präsenz durchzuführen, sieht aber den Bedarf in der Gemeinde und hofft auf eine weiterhin positive Entwicklung des Infektionsgeschehens. Wir haben bereits Anfang dieses Jahres darum gebeten dem Presbyterium in seiner Vielfältigkeit zu vertrauen, dass es alles tun wird, jede Öffnung und Lockerung schnellstmöglich umzusetzen. Dieses tun wir nun und werden das Geschehen weiterhin beobachten.

Nachbesetzung offene Stelle im Presbyterium


Durch die Arbeitsaufnahme unseres neuen Küsters Herrn Gerbatsch ist zum 01.06.2021 eine Stelle im Presbyterium unsere Gemeinde frei geworden. Im Zuge der Bekanntmachung der Stellenbesetzung hat das Presbyterium Meldungen von insgesamt 3 Personen erhalten, die sich eine ehrenamtliche Mitarbeit in dem Gremium vorstellen können. Aufgrund der Sitzungspause über die Sommerferien hinweg hat das Presbyterium beschlossen, die potentiellen Kandidaten für die nächste Sitzung am 23.08.2021 zu einem Kennenlernen einzuladen.


Der Prozess der Nachbesetzung der vakanten Stelle soll danach in einem transparenten Verfahren geregelt werden und ist für die zweite Jahreshälfte 2021 vorgesehen.

Neuschaffung einer „Jugendstelle“ im Presbyterium


Die Jugend ist unsere Zukunft – und sie möchte diese auch mitgestalten. Die Landessynode der Ev. Kirche im Rheinland hat im Januar 2021 umfangreiche Änderungen der Kirchenordnung beschlossen, mit denen das Anliegen der Jugendsynode 2019 umgesetzt wurde. So wurden verbindliche Beteiligungsmöglichkeiten für junge Menschen in kirchlichen Leitungsgremien zur Vorgabe gemacht.

Nachdem sich am 29.05.2021 die Kreissynode unseres Kirchenkreises Köln-Süd mit dem Thema befasst hat und eine jugendliche Person in den Kreissynodalvorstand berufen hat, hat das Presbyterium diese Stelle auch besetzt. Aus dem Jugendausschuss unserer Gemeinde kam der Vorschlag, diese Stelle von Frau Sophia Stenzel zu besetzen. Frau Stenzel ist Mitglied unseres Jugendausschusses und wird ab der kommenden Sitzung im August für zunächst drei Termine als Gast bei der Arbeit des Presbyteriums anwesend sein. Für die Sitzung im November 2021 ist ein Beschluss vorgesehen, ob die gemeinsame Arbeit im Rahmen einer offiziellen Berufung als Presbyterin fortgesetzt werden wird.

Stellenausschreibung Jugendleitenden-Stelle


Die bereits angekündigte Ausschreibung der Jugendleitenden-Stelle in unserer Gemeinde ist aufgrund der Sommerpause verschoben worden. Um potentielle Bewerber*innen auch in Präsenz kennen lernen zu können und zu verhindern, dass eine Bewerbung im Sommer möglicherweise unentdeckt bleibt, ist der Zeitraum nach hinten verschoben worden.

Diese Entscheidung beruht auf einer Empfehlung der Kreisjugendreferentin in Absprache mit dem Jugendausschuss unserer Gemeinde. Wir werden neben den verschiedenen Kanälen zur Stellenausschreibung als Presbyterium auch das direkte Gespräch zu möglichen Personen suchen. Gemeinsam und mit voller Beteiligung des Jugendausschusses und der Vertreterin der Jugend im Presbyterium werden wir das Verfahren begleiten, um den aktuellen Aufschwung unserer Gemeinde im Bereich der Jugend zu unterstützen.

Wesseling – 8.6.2021   gez. Henning Stachel

# 5 – Infos aus dem Presbyterium

Es tut sich was… langsam… – auch bei uns in der Kirche in Wesseling. Die Perspektiven für Gottesdienste in Präsenz nehmen langsam Gestalt an.   Am Montag, den 10. Mai 2021 hat das Leitungsgremium der Gemeinde per Videokonferenz getagt. Was beraten und beschlossen wurde, finden Sie hier.

 

 

(Nicht-) Aufnahme von Präsenzgottesdiensten

Das Presbyterium hat einer 4köpfigen Arbeitsgruppe den Arbeitsauftrag zur Erstellung eines Konzeptes für Präsenzgottesdienste erteilt Bis Anfang Juni wird erarbeitet, unter welchen Bedingungen Gottesdienste sicher durchgeführt werden können. Hierbei soll ein verstärktes Augenmerk auf das bundesweit einheitliche Vorgehen bei geimpften und genesenen Personen gelegt werden. Als erster Gottesdienst, der aufgrund der aktuellen Infektionszahlen in Wesseling derzeit in Aussicht genommen wird, ist der 13.06.2021. Dieser Tag wird dann hoffentlich ein besonderer Tag in unserer Gemeinde sein: wir werden an diesem Tag den Einführungsgottesdienst von Pfarrerin Laura Kadur feiern. Bis dahin wird es jedoch vermutlich keine allgemeinen Gottesdienste in Präsenz in unserer Gemeinde geben.
Stets aktuell informieren werden wir Sie über unsere Schaukästen, unsere Homepage und unsere Live-Stream Gottesdienste.

Der Grundsatz „Wir bleiben zuhause“ bleibt das wesentliche Instrument im Kampf gegen die Pandemie und rettet täglich Menschenleben. Das Presbyterium hält es aktuell noch für ein falsches Zeichen allgemeine Gottesdienste in Präsenz durchzuführen, sieht aber den Bedarf in der Gemeinde und hofft auf eine weiterhin positive Entwicklung des Infektionsgeschehens. Wir haben bereits Anfang diesen Jahres darum gebeten dem Presbyterium in seiner Vielfältigkeit zu vertrauen, dass es alles tun wird, jede Öffnung und Lockerung schnellstmöglich umzusetzen. 

 

Verabschiedungen von Pfarrer Schabel und dem Küster Hubert Aldenhövel

Zum 01.06.2021 werden wir zwei Menschen aus unserer Gemeinde verabschieden.

Herr Pfarrer Hendrik Schnabel wird unsere Gemeinde nach 5jähriger Tätigkeit verlassen. Er war der Gemeinde zu Unterstützung von Pfarrer Rüdiger Penczek im Assessorenamt von der Landeskirche „zugewiesen“ worden.

Aktuell betreut Pfarrer Schnabel unseren derzeitigen Konfirmationsjahrgang, welchen er am letzten Wochenende im Mai in einem geschlossenen Gottesdienst auch konfirmieren wird. Wir bedanken uns bei ihm sehr herzlich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschen Ihm und Seiner Familie auf seinem weiteren Lebensweg alles Gute und Gottes Segen. Das Presbyterium wird sich stellvertretend für die Gemeinde am 23.05.2021 in einem Gottesdienst verabschieden. Diesen Gottesdienst werden wir unter Einhaltung aller Corona-Schutzmaßnahmen durchführen und live aus der Apostelkirche ab 11 Uhr übertragen.

Ebenso verlässt uns unser langjähriger Küster an der Kreuzkirche, Herr Hubert Aldenhövel. Herr Aldenhövel war über 20 Jahre in unserer Gemeinde tätig und unseren Gemeindegliedern stets ein vertrautes Gesicht. Herr Aldenhövel tritt in seinen wohlverdienten Ruhestand ein und wird Ende Mai seinen letzten regulären Arbeitstag haben. Auf eigenen Wunsch hin verabschieden wir Herrn Aldenhövel im kleinen Kreis der Mitarbeiter. Wir wünschen ihm und seiner Familie für seinen Ruhestand nur das Beste, viel Gesundheit und Gottes Segen.

 

Neubesetzung der Küsterstelle an der Kreuzkirche

Mit dem Ausscheiden von Herrn Aldenhövel wird die Küsterstelle ab dem 01.06.2021 von Herrn Swen-Marco Gerbatsch besetzt. Herr Gerbatsch ist schon immer unserer Gemeinde zugehörig, ist derzeit Mitglied des Presbyteriums unserer Gemeinde und hat sich im Frühjahr auf die ausgeschriebene Stelle des Küsters beworben. Wir freuen uns ein langjähriges Gemeindeglied für diese Stelle gewinnen zu können und wünschen ihm für seinen beruflichen Neuanfang alles Gute.

Gemäß den Vorgaben der Kirchenordnung der Ev. Kirche im Rheinland scheidet Herr Gerbatsch mit Antritt der neuen Arbeitsstelle in unserer Gemeinde mit Ablauf des 31.05.2021 aus dem Presbyterium aus. Wir bedanken uns für die gute und stets vertrauensvolle Zusammenarbeit.

 

gez. Baukirchmeister Henning Stachel

 

 

Unsere neue Mitarbeiterin im Gemeindebüro

Wir freuen uns, dass unser Gemeindebüro Verstärkung erhalten hat. Seit dem 1. April arbeitet Frau Theresa Steffens gemeinsam mit ihrer Kollegin Bettina Kann als Verwaltungsmitarbeiterin in der Evangelischen Kirchengemeinde Wesseling.

Sie „managt“ zusammen mit ihrer Kollegin alles, was anfällt: Planung und Koordination von Taufen, Trauungen und Beerdigungen, Beantwortung telefonischer Anfragen, Mailing-Aktionen, Geburtsgrüße an Senioren und vieles mehr.  Frau Steffens wird besonders verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit – angefangen vom Gemeindebrief bis zur Homepagearbeit – sein.