Autor-Archive: steffens

# 6 Neues aus dem Presbyterium

 

Bericht aus dem Presbyterium 06/22

In seiner Sitzung am 13.06.22 hat das Presbyterium u.a über folgende Dinge beraten:

  1. Umwidmung der Klingelbeutelkollekte für die Wesselinger Tafel
  2. Stadtradeln in Wesseling
  3. Fortsetzung Sofakirche
  4. Situation Mülleimer an der Kreuzkirche
  5. Tag der offenen Tür bei den Siebenten-Tags-Adventisten

Zu 1.

In den letzten Monaten hat sich die Situation für die Wesselinger Tafel extrem verschärft. Wesentlich mehr Menschen sind, aufgrund der Corona-Pandemie, aber auch den steigenden Lebensmittelpreisen und der hohen Inflation, auf Unterstützung angewiesen.

Um die Wesselinger Tafel zu unterstützen, hat das Presbyterium beschlossen die Klingelbeutelkollekte für die nächsten 3 Monate der Tafel zugute kommen zu lassen.

Ab kommenden Sonntag, 19.06 bis Sonntag, 25.09.22 wird in allen Gottesdiensten (auch den Familiengottesdiensten) in den Klingelbeuteln am Ausgang für die Wesselinger Tafel gesammelt.

Zu 2.

Vom 15. August bis zum 04. September 2022 läuft in Wesseling die Aktion Stadtradeln (www.stadtradeln.de).

Dafür wird die Kirchengemeinde ein eigenes Team gründen, das unter dem Titel „evangelisch wesseling“ radelt und Kilometer sammelt.

Die gefahrenen Kilometer können in einer App erfasst werden oder mit einem Fahrtenbuch geführt werden.

Für alle weiteren Infos steht Ihnen Katrin Fey (katrin.fey@ekir.de) zur Verfügung.

Zu 3.

Das Projekt Sofakirche geht in die zweite Runde und wird bis zum Ende des Jahres verlängert.

In beiden Kirchen werden die Positionen der alternativen Sitzmöbel noch einmal verändert und erweitert.

Alle Gemeindeglieder sind herzlich eingeladen dieses Angebot in Anspruch zu nehmen und die Gottesdienste in bequemer Position zu verbringen.

Zu 4.

Zurzeit wird geklärt, ob der Mülleimer neben dem Schaukasten an der Kreuzkirche auf die andere Seite versetzt wird.

Mülleimer und Bushaltestellenschild gehören der Stadt. Daher können sie nicht einfach entfernt oder versetzt werden.

Grund für die Versetzung ist der anhaltende Gestank von Hundekot am Schaukasten sowie das Herumfliegen von benutzten Beuteln auf dem Vorplatz der Kirche.

Zu 5.

Am Sonntag, den 26.06.22, lädt die Gemeinde der Siebenten-Tags-Adventisten die Gemeinde Wesseling zum Tag der offenen Tür an die Dankeskirche ein. Beginn ist um 15:00 Uhr mit einer Gottesdienstfeiermit anschließendem Imbiss und offener Kirche.

# 2 – Infos aus dem Presbyterium

In seiner Sitzung vom 14.02.2022 hat das Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Wesseling u.a. über
folgende Dinge beraten:

  1. Projekt Sofakirche
  2. Schutzkonzept zur Prävention sexualisierter Gewalt
  3. Spielgerüst für die Kindertagesstätte Pusteblume
  4. Live-Streaming aus der Apostelkirche
  5. Abkündigung der Predigenden im Gottesdienst

Zu 1.
Angeregt durch den jetzigen Konfirmand*innenjahrgang startet am 27.02.22 in der Kreuzkirche und am 06.03.22 in der Apostelkirche das Projekt „Sofakirche“.
Bis zu den Sommerferien (NRW) werden in beiden Kirchenräumen alternative, bequeme Sitzmöglichkeiten hingestellt, die neben den „normalen“ Stühlen genutzt werden können.
Eingeladen die neuen Sitzmöbel auszuprobieren sind alle Gottesdienstbesuchenden in beiden Predigtstätten unabhängig ihres Alters.

Zu 2.
Das Presbyterium hat beschlossen das überarbeitete Schutzkonzept zur Prävention sexualisierter Gewalt aus dem Jahr 2021 vom Kirchenkreis Köln-Süd zu übernehmen.
Bis September 2022 erarbeiten nun Delegierte des Jugendausschusses eine Risikoanalyse für die Ev. KGM Wesseling.

Zu 3.
Um die KiTa Pusteblume bei der Finanzierung eines neuen Spielgerüstes zu unterstützen, hat das Presbyterium einen Zuschuss von 1000,- Euro beschlossen.

Zu 4.
Im Vergleich zu 2021 sind die Teilnehmendenzahlen der Live-Streaming- Gottesdienste in der Apostelkirche um 50% gesunken.
Aufgrund des hohen Aufwandes werden zukünftig daher nicht mehr alle Sonntagsgottesdienste aus der Apostelkirche gestreamt werden.
Welche Gottesdienste gestreamt werden, erfahren Sie auf unserer Webseite, bei YouTube und Facebook.

Zu 5.
Durch die Verschlankungen der Abkündigungen im Gottesdienst ist die Nennung der Predigenden für den nächsten Sonntag weggefallen.
Daher wird nun an diesem Punkt in den Abkündigungen zur „alten Praxis“ zurückgekehrt und die Namen der Predigenden (inkl. Nennung der Uhrzeit und Predigtstätte) wieder vorgelesen.


Was gilt… Gottesdienste, Weihnachten und Corona?

Die Gottesdienste in der Advents- und Weihnachtszeit in der Ev. Kirchengemeinde Wesseling finden in Präsenz und unter 3 G(s.u.) statt. Eine Anmeldepflicht gibt es dabei nicht. Einzige Ausnahme sind die Gottesdienst am Heiligen Abend. Aufgrund der Corona-Situation kann nur mit deutlich reduzierten Sitzplätzen gefeiert werden.  Die Anmeldung  zu den Heiligabend-Gottesdiensten kann in der Zeit von Montag,  20.12. bis Mittwoch, 22.12. online oder telefonisch erfolgen.  Hier geht’s zur Anmeldung.

3 G bedeutet: Vorlage eines Impfzertifikat oder ein Genesungszertifikat oder eines negativen aktuellen Bürgertest (24 Stunden alt) samt Personalausweis o.ä.. 

Alle übrigen Veranstaltungen – mit Ausnahme des Konfirmanden-Unterrichts -jenseits der Gottesdienste, zum Beispiel Gruppen, Kreise, Bildungsangebote oder Musikunterricht, fallen unter 2G-Regel (Impfzertifikat oder ein Genesungszertifikat  samt Personalausweis o.ä..

In allen Fällen besteht zudem die Pflicht, eine medizinische oder FFP2-Maske zu tragen.

Alle Planungen stehen unter Vorbehalt der neuen NRW Corona-Schutzverordnung. Diese wird am 20.12. veröffentlicht. 

Ein Licht im Advent

Herzliche Einladung zu einer gemeinsamen Aktion der christlichen Kirchen in Wesseling. Wie im vergangenen Jahr findet auch in diesem Jahr der Begehbare Adventskalender als “Licht im Advent” statt. Vom 1.12. 2021 bis Donnerstag, den 06.01.2022 werden an unterschiedlichen Orten in Wesseling in der Zeit von 17:00-20:00 Uhr Fenster adventlich und weihnachtlich beleuchtet und können von Interessierten besucht werden.
Alle Fenster, die Sie besuchen können, finden Sie im Flyer zum Begehbaren Adventskalender (Link s.u).

Flyer zum Begehbaren Adventkalender 2021

 

Gottesdienst am Abend vor der Reformation

Wir laden herzlich zu einem Gottesdienst am Samstagabend vor der Reformation am 30.10.2021 um 18:00 Uhr in die Kreuzkirche ein. Anschließend wollen wir gemeinsam den Lutherfilm aus 2003 anschauen. Sie sind herzlich eingeladen!

Jubelkonfirmation in der Kreuzkirche an Erntedank

Am 03.10., dem Erntedankfest, lädt die Ev. Kirchengemeinde Wesseling um 9.30 Uhr zur Feier aller Jubelkonfirmationen im Pfarrbezirk Wesseling in die Kreuzkirche, Kronenweg 67, zu einem feierlichen Gottesdienst ein. Wenn auch Sie vor 25, 50, 60, 65, 70 oder sogar 80 Jahren konfirmiert wurden und mitfeiern wollen, melden Sie sich bitte rechtzeitig im Gemeindebüro unter der Nummer 02236/ 495 80 oder bei Pfarrerin Laura Kadur oder Pfarrer Rüdiger Penczek an. Alle Wesselinger Einwohner, die eine Silber- oder Goldkonfirmation feiern, erhalten automatisch ein Einladungsschreiben per Post. Bitte geben Sie den Termin weiter an Ihre Freunde und Bekannte, die verzogen sind, und die die Gemeinde auf diesem Wege nicht erreichen kann.

# 6 Infos aus dem Presbyterium

Aufnahme von Präsenzveranstaltungen

Das Presbyterium hat die Wiederaufnahme von Treffen in Präsenz zugestimmt. In Anlehnung an den im März 2021 beschlossenen Corona-Fahrplan und in Übereinstimmung mit der rechtlichen Situation der CoronaSchVO des Landes NRW können seit dem 14.06.2021 wieder präsentische Veranstaltungen in unserer Gemeinde stattfinden. Diese finden unter besonderen Vorkehrungen der bekannten AHA-Regeln und ggfs. mit begrenzter Personenzahl statt.

Hierzu gibt es ein Merkblatt für die Gruppenleiter. Zudem steht Ihnen der Baukirchmeister Henning Stachel per E-mail für Fragen unter henning.stachel@ekir.de zur Verfügung.


Der Grundsatz „Wir bleiben zuhause“ war das wesentliche Instrument im Kampf gegen die Pandemie und rettete täglich Menschenleben. Das Presbyterium hat es lange Zeit für ein falsches Zeichen gehalten allgemeine Gottesdienste und Veranstaltungen in Präsenz durchzuführen, sieht aber den Bedarf in der Gemeinde und hofft auf eine weiterhin positive Entwicklung des Infektionsgeschehens. Wir haben bereits Anfang dieses Jahres darum gebeten dem Presbyterium in seiner Vielfältigkeit zu vertrauen, dass es alles tun wird, jede Öffnung und Lockerung schnellstmöglich umzusetzen. Dieses tun wir nun und werden das Geschehen weiterhin beobachten.

Nachbesetzung offene Stelle im Presbyterium


Durch die Arbeitsaufnahme unseres neuen Küsters Herrn Gerbatsch ist zum 01.06.2021 eine Stelle im Presbyterium unsere Gemeinde frei geworden. Im Zuge der Bekanntmachung der Stellenbesetzung hat das Presbyterium Meldungen von insgesamt 3 Personen erhalten, die sich eine ehrenamtliche Mitarbeit in dem Gremium vorstellen können. Aufgrund der Sitzungspause über die Sommerferien hinweg hat das Presbyterium beschlossen, die potentiellen Kandidaten für die nächste Sitzung am 23.08.2021 zu einem Kennenlernen einzuladen.


Der Prozess der Nachbesetzung der vakanten Stelle soll danach in einem transparenten Verfahren geregelt werden und ist für die zweite Jahreshälfte 2021 vorgesehen.

Neuschaffung einer „Jugendstelle“ im Presbyterium


Die Jugend ist unsere Zukunft – und sie möchte diese auch mitgestalten. Die Landessynode der Ev. Kirche im Rheinland hat im Januar 2021 umfangreiche Änderungen der Kirchenordnung beschlossen, mit denen das Anliegen der Jugendsynode 2019 umgesetzt wurde. So wurden verbindliche Beteiligungsmöglichkeiten für junge Menschen in kirchlichen Leitungsgremien zur Vorgabe gemacht.

Nachdem sich am 29.05.2021 die Kreissynode unseres Kirchenkreises Köln-Süd mit dem Thema befasst hat und eine jugendliche Person in den Kreissynodalvorstand berufen hat, hat das Presbyterium diese Stelle auch besetzt. Aus dem Jugendausschuss unserer Gemeinde kam der Vorschlag, diese Stelle von Frau Sophia Stenzel zu besetzen. Frau Stenzel ist Mitglied unseres Jugendausschusses und wird ab der kommenden Sitzung im August für zunächst drei Termine als Gast bei der Arbeit des Presbyteriums anwesend sein. Für die Sitzung im November 2021 ist ein Beschluss vorgesehen, ob die gemeinsame Arbeit im Rahmen einer offiziellen Berufung als Presbyterin fortgesetzt werden wird.

Stellenausschreibung Jugendleitenden-Stelle


Die bereits angekündigte Ausschreibung der Jugendleitenden-Stelle in unserer Gemeinde ist aufgrund der Sommerpause verschoben worden. Um potentielle Bewerber*innen auch in Präsenz kennen lernen zu können und zu verhindern, dass eine Bewerbung im Sommer möglicherweise unentdeckt bleibt, ist der Zeitraum nach hinten verschoben worden.

Diese Entscheidung beruht auf einer Empfehlung der Kreisjugendreferentin in Absprache mit dem Jugendausschuss unserer Gemeinde. Wir werden neben den verschiedenen Kanälen zur Stellenausschreibung als Presbyterium auch das direkte Gespräch zu möglichen Personen suchen. Gemeinsam und mit voller Beteiligung des Jugendausschusses und der Vertreterin der Jugend im Presbyterium werden wir das Verfahren begleiten, um den aktuellen Aufschwung unserer Gemeinde im Bereich der Jugend zu unterstützen.

Wesseling – 8.6.2021   gez. Henning Stachel

# 5 – Infos aus dem Presbyterium

Es tut sich was… langsam… – auch bei uns in der Kirche in Wesseling. Die Perspektiven für Gottesdienste in Präsenz nehmen langsam Gestalt an.   Am Montag, den 10. Mai 2021 hat das Leitungsgremium der Gemeinde per Videokonferenz getagt. Was beraten und beschlossen wurde, finden Sie hier.

 

 

(Nicht-) Aufnahme von Präsenzgottesdiensten

Das Presbyterium hat einer 4köpfigen Arbeitsgruppe den Arbeitsauftrag zur Erstellung eines Konzeptes für Präsenzgottesdienste erteilt Bis Anfang Juni wird erarbeitet, unter welchen Bedingungen Gottesdienste sicher durchgeführt werden können. Hierbei soll ein verstärktes Augenmerk auf das bundesweit einheitliche Vorgehen bei geimpften und genesenen Personen gelegt werden. Als erster Gottesdienst, der aufgrund der aktuellen Infektionszahlen in Wesseling derzeit in Aussicht genommen wird, ist der 13.06.2021. Dieser Tag wird dann hoffentlich ein besonderer Tag in unserer Gemeinde sein: wir werden an diesem Tag den Einführungsgottesdienst von Pfarrerin Laura Kadur feiern. Bis dahin wird es jedoch vermutlich keine allgemeinen Gottesdienste in Präsenz in unserer Gemeinde geben.
Stets aktuell informieren werden wir Sie über unsere Schaukästen, unsere Homepage und unsere Live-Stream Gottesdienste.

Der Grundsatz „Wir bleiben zuhause“ bleibt das wesentliche Instrument im Kampf gegen die Pandemie und rettet täglich Menschenleben. Das Presbyterium hält es aktuell noch für ein falsches Zeichen allgemeine Gottesdienste in Präsenz durchzuführen, sieht aber den Bedarf in der Gemeinde und hofft auf eine weiterhin positive Entwicklung des Infektionsgeschehens. Wir haben bereits Anfang diesen Jahres darum gebeten dem Presbyterium in seiner Vielfältigkeit zu vertrauen, dass es alles tun wird, jede Öffnung und Lockerung schnellstmöglich umzusetzen. 

 

Verabschiedungen von Pfarrer Schabel und dem Küster Hubert Aldenhövel

Zum 01.06.2021 werden wir zwei Menschen aus unserer Gemeinde verabschieden.

Herr Pfarrer Hendrik Schnabel wird unsere Gemeinde nach 5jähriger Tätigkeit verlassen. Er war der Gemeinde zu Unterstützung von Pfarrer Rüdiger Penczek im Assessorenamt von der Landeskirche „zugewiesen“ worden.

Aktuell betreut Pfarrer Schnabel unseren derzeitigen Konfirmationsjahrgang, welchen er am letzten Wochenende im Mai in einem geschlossenen Gottesdienst auch konfirmieren wird. Wir bedanken uns bei ihm sehr herzlich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschen Ihm und Seiner Familie auf seinem weiteren Lebensweg alles Gute und Gottes Segen. Das Presbyterium wird sich stellvertretend für die Gemeinde am 23.05.2021 in einem Gottesdienst verabschieden. Diesen Gottesdienst werden wir unter Einhaltung aller Corona-Schutzmaßnahmen durchführen und live aus der Apostelkirche ab 11 Uhr übertragen.

Ebenso verlässt uns unser langjähriger Küster an der Kreuzkirche, Herr Hubert Aldenhövel. Herr Aldenhövel war über 20 Jahre in unserer Gemeinde tätig und unseren Gemeindegliedern stets ein vertrautes Gesicht. Herr Aldenhövel tritt in seinen wohlverdienten Ruhestand ein und wird Ende Mai seinen letzten regulären Arbeitstag haben. Auf eigenen Wunsch hin verabschieden wir Herrn Aldenhövel im kleinen Kreis der Mitarbeiter. Wir wünschen ihm und seiner Familie für seinen Ruhestand nur das Beste, viel Gesundheit und Gottes Segen.

 

Neubesetzung der Küsterstelle an der Kreuzkirche

Mit dem Ausscheiden von Herrn Aldenhövel wird die Küsterstelle ab dem 01.06.2021 von Herrn Swen-Marco Gerbatsch besetzt. Herr Gerbatsch ist schon immer unserer Gemeinde zugehörig, ist derzeit Mitglied des Presbyteriums unserer Gemeinde und hat sich im Frühjahr auf die ausgeschriebene Stelle des Küsters beworben. Wir freuen uns ein langjähriges Gemeindeglied für diese Stelle gewinnen zu können und wünschen ihm für seinen beruflichen Neuanfang alles Gute.

Gemäß den Vorgaben der Kirchenordnung der Ev. Kirche im Rheinland scheidet Herr Gerbatsch mit Antritt der neuen Arbeitsstelle in unserer Gemeinde mit Ablauf des 31.05.2021 aus dem Presbyterium aus. Wir bedanken uns für die gute und stets vertrauensvolle Zusammenarbeit.

 

gez. Baukirchmeister Henning Stachel