Mittwochsmusiken und Konzerte

By | 27. Oktober 2020

Dieser Artikel wurde aktualisiert. Bitte nach unten scrollen.

Corona erschwert nach wie vor vieles. Über den – zugegeben – traurigen Stand der Kirchenmusik und unsere derzeitigen Möglichkeiten habe ich hier etwas berichtet.

Die Konzerte und Mittwochsmusiken finden aufgrund der neuen Coronaschutzverordnug vom 30.10.2020 nicht statt.

Die Oktobermusik hat mit einem César-Franck-Programm begonnen, zu dem Anita Brandstätter freundlicherweise etwas geschrieben hat – Danke von hier aus! 🙂

Der Artikel lohnt sich zu lesen.

Ein letzter Ausblick von hier aus: Wir hoffen, dass das Konzert zur Mittwochsmusik am 2. Dezember stattfinden kann.  Es wird Kreiskantor Thomas Pehlken um 19:00 Uhr zu Gast sein.

Bleiben Sie gesund – und trotz der Pandemie: Nicht alles fällt aus!

Herzliche Grüße!

Thomas Jung

 

UPDATE

Kurz nachdem ich obige Zeilen geschrieben hatte, geisterten die ersten Ankündigungen des November-Lockdown durch die Medien.

Mittlerweile sind wir mitten drin. Die angekündigte Mittwochsmusik mit den Kindern des Musikschule Emotio musste ich bereits absagen. Ebenso werden alle geplanten Konzerte ausfallen müssen.

Für die Chöre ist die Botschaft eindeutig: Kompletter Stop bis Dezember.

Nachdem die Landesregierung in der ersten Novemberwoche das Verbot für den Musikunterricht wieder zurückgenommen hatte, hat das Presbyterium auch bei uns den instrumentalen Einzelunterricht unter Beachtung der gültigen Corona-Schutz-VO ab dem 9. November 2020 bis auf Weiteres wieder freigegeben.

Für die Gottesdienste gelten aktualisierte Sicherheitsrichtlinien, die sich  auch auf das Musizieren auswirken. Das Singen der Choräle im Ensemble, das wir in den letzten Wochen hatten, wird einstweilig entfallen müssen. Musik ist möglich in instrumentalen Kleinstbesetzungen, sowie in solistischer Form. Außerdem sind Online-Formate in Vorbereitung.

Wie oben geschrieben: Nicht alles fällt aus. Aber die Spielräume sind zur Zeit begrenzt.